KTQ und proCum Cert

KTQ ist ein Zertifizierungsverfahren, das ein internes Qualitätsmanagement nachweist. Mit der Version 5.0 wurden die Ansprüche deutlich verschärft. Wichtige Punkte sind: 55% in allen Kategorien der adjustierten Punktzahl, Darlegung messbarer Kennzahlen und (Prozess-)Checks und Nachweis des vollständigen PDCA-Zyklus (Plan • Do • Check • Act).

Mit proCum Cert ist ein eigenes Qualitätszertifikat für kirchliche Krankenhäuser entwickelt worden. Im Frühjahr 1998 gründeten die konfessionellen Träger die Zertifizierungsgesellschaft proCum Cert GmbH. Die Zertifizierung nach proCum Cert integriert alle KTQ-Aspekte und die konfessionell spezifischen Wertvorstellungen kirchlicher Krankenhäuser.

Unsere Leistungen:

  • KTQ-Check up zur Bewertung der (Re-)Zertifizierungsreife
  • Projekt- und Maßnahmenplanung
  • Lizenzierte KTQ-Trainings, Schulungen von Qualitätsmanagement-Beauftragten
  • KTQ-Unternehmens- und Projektkommunikation (Durchdringungsgrad)
  • Mitarbeiter- und Führungskräfteschulungen
  • Aufbau und Einführung notwendiger QM-, Check- und Analyse-Instrumente
  • Entwicklung eines KTQ-relevanten Kennzahlensystems
  • Bearbeitung Selbstbewertungsbericht (Texterstellung/-unterstützung, Begleitung)
  • Simulation Kollegialer Dialoge, Probevisitation
  • Aufbau einer Prozess- und Managementdokumentation
  • SB-Check: Überprüfung des Selbstbewertungs- und Qualitätsberichtes auf Zertifizierungsreife
  • Textaufbereitung des KTQ-Qualitätsberichtes (zielgruppenspezifisch)